streifen1

Nikita Petrov gewinnt erneut

Nikita Petrov aus Russland wiederholte am 19. «Baloise Bank SoBa-Rapidopen» des Schachklubs Grenchen seinen Vorjahressieg.

Er verwies mit 6,5 Punkten Vadim Milov und Noël Studer aus der Schweiz um einen ganzen Punkt auf die weiteren Plätze. Als bester Grenchner klassierte sich Daniel Hänggi im 17. Rang. Gespielt wurde über 7 Runden mit je 25 Minuten Bedenkzeit. Beim «Soba-Rapidopen» kann jeder und jede mitmachen, lediglich die Regeln müssen bekannt sein. Auf diese Weise können Amateure gegen Profis antreten. Dennoch wird durch die Paarungen Ausgeglichenheit geschaffen. Das System sieht nämlich vor, dass Verlierer gegen Verlierer und Gewinner gegen Gewinner antreten.

Insgesamt 58 Spieler fanden den Weg ins Parktheater, den idealen Austragungsort für das grösste Schach-Open im Kanton Solothurn, und spielten um Preisgeld und Ehre. Trotz einem eigentlichen Schachboom in der Schweiz mussten die beiden Organisatoren des Schachklubs Grenchen, Helmut Löffler und André Brunschwyler, einen kleinen Teilnehmerrückgang verzeichnen.

Dennoch hat sich Grenchen als Austragungsort etabliert, denn mit drei Grossmeistern (GM), einem Internationalen Meister und vier FIDE-Meistern war das Turnier stark besetzt. Neun Spieler aus Grenchen, davon drei Junioren nahmen am Anlass teil.
Während des Spiels hörte man jeweils nur das Drücken der Uhren, sonst herrschte absolute Ruhe. Auch wenn sich die Spieler im Schweigen übten, so sah man als Zeichen der inneren Unruhe doch das Wippen ihrer Füsse. Damit das Turnier vom Junior bis hin zum Meister spannend wird, vergibt das Organisationskomitee Preise in verschiedenen Kategorien. Nächstes Jahr steht die Jubiläumsausgabe an. (abg/igu)

SOBA 2019

von links: Das Siegertrio Noël Studer, Nikita Petrov und Vadim Milov zusammen mit Karin Gerber (Vertreterin SOBA)

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
RangTeilnehmerTitelELOVerein/OrtLandSRVPunkteBuchh
1. Petrov, Nikita GM 2568 Genève Club RUS 6 1 0 6.5 29.0
2. Milov, Vadim GM 2643 Bern Schwarz-We SUI 5 1 1 5.5 31.0
3. Studer, Noël GM 2507 Luzern SK SUI 5 1 1 5.5 30.0
4. Turdyev, Anvar FM 2411 Kirchberg RUS 5 1 1 5.5 27.0
5. Ermeni, Avni FM 2272 Neuchâtel CE KOS 4 2 1 5.0 27.5
6. Maurer, Fritz   2018 Bern Gurten ASV SUI 4 2 1 5.0 27.0
7. Di Stefano, Miche   2192 Basel   5 0 2 5.0 26.0
8. Kelecevic, Nedelj IM 2164 Winterthur SG SUI 4 2 1 5.0 25.0
9. Thomi, Peter   1970 Solothurn SK SUI 5 0 2 5.0 24.5
10. Goldstern, Filip  FM 2293 Zürich SG NED 4 1 2 4.5 31.0
11. Vulevic, Vjekosla FM 2236 Gonzen SUI 4 1 2 4.5 28.0
12. Hamzabegovic, Mer   2172 Bern   4 1 2 4.5 27.0
13. Schneider, Samuel   2011 Bern SK SUI 4 1 2 4.5 23.5
14. Dobr, Martin   1787 Basel   4 1 2 4.5 17.5
15. Jedrinovic, Vitom   1727 Solothurn SK SUI 4 0 3 4.0 25.0
16. Musaelyan, Arshav   1950 Bern SK SUI 4 0 3 4.0 25.0
17. Hänggi, Daniel   1811 Grenchen SUI 3 2 2 4.0 23.5
18. Fürst, Martin   1888 Zürich   4 0 3 4.0 23.5
19. Aegerter, Fabrice   1621 Grenchen   3 2 2 4.0 23.5
20. Jaussi, Kevin   1823 Olten SUI 4 0 3 4.0 23.0
21. Boner, Timm   1595 Biel SK SUI 4 0 3 4.0 23.0
22. Liedtke-Siems, Je   1764 Solothurn SK SUI 3 2 2 4.0 21.5
23. Born, Guido   1699 Olten SUI 3 2 2 4.0 20.5
24. Schmid, Peter   1831 Bern Bümpliz SUI 2 4 1 4.0 19.0
25. Andjelkovic, Slav   1885 Sierre Cercle d SUI 4 0 0 4.0 18.5
26. Hert, Christoph   1757 Grenchen SUI 3 1 3 3.5 24.5
27. Klamroth, Andreas     Grenchen   3 1 3 3.5 23.5
28. Januzaj, Ramiz     Pieterlen   2 3 2 3.5 23.5
29. Skobe, Jan   1780 Herisau SLO 3 1 3 3.5 23.5
30. Härdi, Heinz   1673 Baden SG SUI 3 1 3 3.5 19.5
31. Bosch, Jean-Marc   1881 Zürich Nimzowit SUI 3 0 4 3.0 25.5
32. Stöcklin, Ernst P   1683   SUI 2 2 3 3.0 23.5
33. Lüdi, Paul   1701 Grenchen SUI 3 0 4 3.0 23.0
34. Ehrsam, Andreas   1755 Grenchen SUI 3 0 4 3.0 23.0
35. Studer, Urs   1595 Olten   2 2 3 3.0 22.5
36. Angst, Markus   1778 Olten SUI 1 4 2 3.0 22.5
37. Kopp, Günter   1562 Biel SK SUI 2 2 3 3.0 22.0
38. Mera, Elvis   1595 Solothurn SK   2 2 3 3.0 22.0
39. Srinivasan, Srini   1683 Biel SK SUI 2 2 3 3.0 21.5
40. Zanon, Sergio     Grenchen   2 2 3 3.0 20.0
41. Boillat, Maxime   1394 Court   2 2 3 3.0 19.0
42. Stroo, Kees   1281 Solothurn SK SUI 1 3 3 2.5 22.5
43. Boss, Stefan     ???   2 1 4 2.5 22.0
44. Mühlemann, Walter   1576 Zollikofen SUI 2 1 4 2.5 19.5
45. Heutschi, Urs     Grenchen   2 1 4 2.5 18.0
46. Steiner, Ruedi     Kerzers   2 1 4 2.5 16.5
47. Schild, Thierry     Grenchen   2 1 4 2.5 15.0
48. Dogaru, Dumitru   1860 Solothurn SK SUI 2 0 3 2.0 24.0
49. Frljic, Zoran     Biberist   2 0 5 2.0 21.5
50. Rickli, Jürg Mich   1760 Grenchen SUI 2 0 3 2.0 21.5
51. Siems, Keanu   1223 Solothurn SK SUI 2 0 5 2.0 21.5
52. Ugurlu, Mahir   1608 Grenchen   2 0 5 2.0 21.0
53. Peter, Raymond   1911 Lyss-Seeland SUI 2 0 2 2.0 19.0
54. Santonocito, Oraz   1449 Solothurn SK   1 1 5 1.5 19.5
54. Lo Giudice, Giuli   1345 Grenchen   1 1 5 1.5 19.5
56. Sritharan, Mahila     Grenchen   1 1 5 1.5 16.0
57. Staufer, Tobias     Grenchen   1 0 6 1.0 13.5
58. Batschelet, Ernst   1302 Grenchen   0 1 6 0.5 17.0

IMG siegerbild

Das Siegertrio: 2.  Rausis Igors   1. Petrov Nikita  3. Kunin Vitaly, flankiert von den beiden SOBA-Vertreterinnen Frau Ludwig und Frau Gerber.

Insgesamt 70 Spieler haben am Schachturnier im Parktheater Grenchen am Sonntag 21. Januar 2018 teilgenommen, was einem neuen Teilnehmerrekord entspricht. Es ist inzwischen das wichtigste Turnier weit und breit. Das  schachliche Kräftemessen war noch nie so stark besetzt, denn 2 Grossmeister, 3 Internationale-Meister und 9 Fide-Meister sind nach Grenchen gekommen. Auffallend einmal mehr, keine einzige Frau war vor Ort, so dass das Turnier eine reine Männerdomäne war. Der Altersunterschied war beträchtlich, denn der jüngste Spieler Eren Zeray war gerade 9 Jahre alt, während der älteste Spieler Baranyai Ferenc 86 Jahre zählte. Beim Soba-Rapidopen kann jeder und jede mitmachen, lediglich die Regeln müssen bekannt sein. Auf diese Weise können Amateure gegen Profis antreten. Dennoch wird durch die Paarung Ausgeglichenheit geschaffen. Das System sieht nämlich vor, dass Verlierer gegen Verlierer und Gewinner gegen Gewinner antritt. Wer siegt, erhält einen Punkt, unentschieden gibt noch einen halben. Spätestens nach der dritten Runde treten dann potenzielle Siegesanwärter gegeneinander an. Neben der Herausforderung am Schachbrett nimmt aber auch die persönlichen Begegnung und Pflege von Freundschaften ein hoher Stellenwert ein.

Die beiden Turnierorganisatoren Helmut Löffler und André Brunschwyler vom Schachklub Grenchen zeigten sich über den Verlauf des Turniers begeistert, denn das Schiedsgericht musste nicht einmal eingreifen, weil alle Spieler sich äusserst fair verhalten haben.

Sieben Runden à 25 Minuten Bedenkzeit pro Spieler

Während der 7 Runden à 50 Minuten herrschte absolute Stille im Saal, so dass nur das Ticken der Uhren zu vernehmen war. Die Partie beginnt und endet mit Handschlag. An der Rangverkündigung nahmen Frau Ludwig und Frau Gerber von der Baloise Bank SoBa teil und übergaben die Preise. Bester Spieler des Schachklubs Grenchen mit 4.5 Punkten aus 7 war  Christoph Hert, der damit den 20. Rang im Hauptturnier belegte.

Damit das Turnier für alle Spieler attraktiv war, gab es Preise in vier Kategorien zu gewinnen.

Hauptturnier: 1. Petrov Nikita IM  2. Rausis Igors GM 3. Kunin Vitaly GM

Junioren: 1. Jaggy Enzo 2. Staufer Tobias 3. Zeray Eren
1800 – 1600 ELO: 1. Jedrinovic Vitomir 2. Göttin Gerhard 3. Rüdisüli Josef
1600 – 0 ELO: 1. Dobr Martin 2. Blum David 3. Januzaj Ramiz

18. Baloise Bank SoBa - Rapidopen Schlussrangliste

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Petrov, Nikita IM 2526   Genève Club RUS 5 2 0 6.0 30.5 26.25
2. Rausis,Igors GM 2643   Tschechien CZE 4 3 0 5.5 31.0 23.50
3. Kunin, Vitaly GM 2583   Kirchberg GER 4 3 0 5.5 30.5 22.75
4. Ondozi, Murtez FM 2369   Nyon KOS 4 3 0 5.5 30.0 21.75
5. Turdyev, Anvar FM 2427   Riehen SG RUS 5 1 1 5.5 29.5 24.25
6. Vulevic, Vjekosla FM 2205   Gonzen SUI 5 1 1 5.5 28.5 22.75
7. Goldstern, Filip  FM 2241   Zürich SG NED 5 1 1 5.5 27.0 21.75
8. Colmenares, Aurel FM 2373   Echallens SUI 4 2 1 5.0 28.0 21.50
9. Bondar, Yevgen FM 2344   Echallens SUI 5 0 2 5.0 26.0 19.00
10. Schweizer, Simon   2183   Bern Schwarz-We JPN 5 0 2 5.0 26.0 17.50
10. Schweizer, Samuel   2123   Bern Schwarz-We JPN 5 0 2 5.0 26.0 17.50
12. Di Stefano,Michel   2192   Basel SUI 4 1 2 4.5 27.5 18.00
13. Fejzullahu, Afrim FM 2332   Bern SK KOS 4 1 2 4.5 27.5 16.75
14. Ermeni, Avni FM 2270   Neuchâtel CE KOS 3 3 1 4.5 27.0 18.50
15. Thomi, Peter   1993   Solothurn SK SUI 4 1 2 4.5 26.0 16.25
16. Muheim, Markus   2025   Solothurn SK SUI 4 1 2 4.5 26.0 14.75
17. Kelecevic, Nedelj IM 2206   Winterthur SG SUI 3 3 1 4.5 25.5 17.50
18. Rohrer, Christoph   2097   Biel SG SUI 4 1 2 4.5 25.0 15.75
19. Maurer, Fritz   2073   Bern Gurten ASV SUI 4 1 2 4.5 23.5 15.25
20. Hert, Christoph   1801   Grenchen SUI 4 1 2 4.5 22.5 13.00
21. Bellmann, Rambert   2050   Thun SK SUI 4 0 3 4.0 26.0 10.50
22. Turkmani, Julian   2101   Bern Schwarz-We SUI 3 2 2 4.0 25.0 12.75
23. Habibi, Ali IM 2238   Solothurn SK GER 4 0 3 4.0 25.0 12.00
24. Dogaru, Dumitru   1839   Solothurn SK SUI 4 0 3 4.0 24.5 12.50
25. Karl, Hans FM 2027   Mendrisio SUI 4 0 3 4.0 24.5 11.50
26. Jedrinovic, Vitom   1782   Solothurn SK SUI 4 0 3 4.0 24.5 10.00
27. Sperzel,Bernd   1922   Arlesheim SUI 3 2 2 4.0 24.0 14.25
28. Portmann, Daniel   2018   Luzern SK SUI 4 0 3 4.0 22.5 11.50
29. Göttin, Gerhard   1798   Therwil SUI 4 0 3 4.0 20.0 10.00
30. Rüdisüli, Josef   1725   Bern Gurten ASV   3 2 2 4.0 19.0 9.75
31. Meier, Anton   2017   Solothurn SK SUI 3 1 3 3.5 24.5 10.50
32. Born, Guido   1716   Olten SUI 3 1 3 3.5 23.5 10.25
33. Lustenberger, Jos   1793   Emmenbrücke SUI 3 1 3 3.5 23.0 9.25
34. Pfister, Andreas   1749   Grenchen SUI 3 1 3 3.5 22.5 9.50
35. Zülle, Bruno   2032   Frauenfeld SUI 3 1 3 3.5 22.5 9.25
36. Dobr, Martin       Basel   3 1 3 3.5 21.5 10.25
37. Angst, Markus   1764   Olten SUI 2 3 2 3.5 21.5 9.00
38. Ugurlu, Mahir   1608   Grenchen   3 1 3 3.5 21.5 7.75
39. Ehrsam, Andreas   1774   Grenchen SUI 3 1 3 3.5 20.0 8.00
40. Schmid, Peter   1785   Bern Bümpliz SUI 2 3 2 3.5 19.5 8.25
41. von Ins, André   1898   Lyss-Seeland SUI 3 0 4 3.0 24.5 8.00
42. Stöcklin, Ernst P   1683   Biel SUI 3 0 4 3.0 23.0 6.50
43. Härdi, Heinz   1703   Baden SG SUI 3 0 4 3.0 22.5 9.00
44. Rickli, Jürg Mich   1760   Grenchen SUI 3 0 4 3.0 22.5 7.50
45. Blum, David   1536   Flawil   2 2 3 3.0 21.5 8.50
46. Gebert, Johannes   1707   Dübendorf AUT 3 0 4 3.0 21.5 8.00
47. Fuerst,Martin   1894   Zürich SUI 3 0 4 3.0 20.5 7.50
48. Januzaj, Ramiz       Pieterlen   3 0 4 3.0 20.0 7.00
49. Frehner, Florian       Bettlach   2 2 3 3.0 19.5 9.00
50. Mera, Elvis   1555   Solothurn SK   3 0 4 3.0 16.0 5.00
51. Margarone, Giusep   1664   Grenchen   3 0 4 3.0 15.5 4.00
52. Bolettieri, Sandr   1601   Rhy-Rheinfelden SUI 2 1 4 2.5 23.0 6.75
53. Andjelkovic, Slav   1808   Sierre Cercle d SUI 2 1 4 2.5 21.5 5.50
54. Zanon, Sergio       Grenchen   2 1 4 2.5 20.5 6.25
55. Freiburghaus, Tho   1556   Solothurn SK SUI 2 1 4 2.5 19.5 4.75
56. Bolliger, Bruno   1471   Schw. SV für Hö SUI 2 1 4 2.5 18.5 5.00
57. Schneider, Samuel   1972   Bern SK SUI 2 1 4 2.5 17.5 3.50
58. Bonassoli, Gian-P   1432   Bern Gurten ASV   2 0 5 2.0 21.0 4.00
59. Boss, Stefan       Basel   0 4 3 2.0 20.0 6.00
60. Steck, Kurt   1707   Therwil SUI 2 0 5 2.0 19.5 4.00
61. Jaggy, Enzo   1396 J La Chaux-de-Fon   1 2 4 2.0 19.0 4.75
62. Steiner, Ruedi       Kerzers   1 2 4 2.0 18.5 4.25
63. Santonocito, Oraz   1448   Solothurn SK   1 2 4 2.0 18.5 3.00
64. Batschelet, Ernst   1331   Grenchen   2 0 5 2.0 18.0 1.50
65. Stroo, Kees   1260   Solothurn SK SUI 1 2 4 2.0 16.5 4.00
66. Baranyai, Ferenc   1370   Solothurn SK SUI 2 0 5 2.0 15.5 2.00
67. Heutschi, Urs       Grenchen   1 2 4 2.0 14.5 3.25
68. Staufer, Tobias     J Grenchen   1 0 6 1.0 15.0 0.50
69. Zeray, Eren     J Grenchen   1 0 6 1.0 14.5 2.00
70. Geiser, René   1482   Grenchen SUI 0 1 6 0.5 17.0 1.00

An der 17. Ausgabe des SoBa-RapidOpen spielten 53 Schachspieler gegeneinander. Bei diesem Schnellschachturnier können Amateure gegen Profis antreten. Gewonnen wurde das Turnier von Christoph Drechsler aus Zürich, vor Murtez Ondozi aus Nyon.

  • IMG_1312
  • IMG_1313
  • IMG_1314
  • IMG_1316
  • IMG_1318
  • IMG_1319
  • IMG_1321
  • IMG_1329

Sonntagmorgen im Parktheater Grenchen: Der Start wird verkündet, die Kontrahenten setzen sich gegenüber und schütteln sich die Hand. Der Spieler mit den weissen Figuren macht, wie gehabt, seinen ersten Zug. Stille macht sich im Saal des Parktheaters breit, durchbrochen nur durch das Klicken der Stoppuhren. Am Baloise Bank SoBa-Rapidopen hat jeder Spieler gesamthaft 25 Minuten Bedenkzeit, der Wettkampf gehört zum Schnellschachturnier.

Breites Teilnehmerfeld

Auch in diesem Jahr nahmen an einem der grössten Schach-Open im Kanton Solothurn Spieler verschiedener Generationen teil. Die Spieler kamen aus mehreren Ländern und aus der ganzen Schweiz.

André Brunschwyler und Helmut Löffler vom Schachclub Grenchen, die den Anlass wieder organisierten, zeigen sich über die Anzahl Anmeldungen zufrieden. 53 Spieler haben sich eingefunden. «Wegen der Wetterbedingungen haben wir damit gerechnet, dass sich viele abmelden werden», so Brunschwyler. Letztlich hätten aber nur sieben Spieler abgesagt. «Alle kamen gut an, jedoch kam ein Spieler wegen Problemen im öffentlichen Verkehr zu spät und musste deshalb für die erste RundeForfait geben.» Unter den Wettkämpfern befanden sich auch vier Junioren und zwei Frauen, auch darüber freuen sich die Organisatoren. In den letzten Jahren war das Turnier nämlich jeweils vollständig männlich besetzt, keine Frau hatte sich angemeldet. Dankbar zeigt man sich auch gegenüber dem Hauptsponsor, ohne den das Turnier unmöglich wäre, wie es heisst.

Amateure spielen gegen Profis

Am Rapidopen sind alle Schachspieler zur Teilnahme berechtigt. Dadurch erhalten Amateure die seltene Gelegenheit, gegen Profis antreten zu dürfen, was hochgeschätzt wird. Doch durch das System des Turniers wird Ausgeglichenheit geschaffen: Da Gewinner gegen Gewinner und Verlierer gegen Verlierer antreten, spielen spätestens nach der dritten von gesamthaft sieben Runden potenzielle Siegesanwärter gegeneinander. Heuer waren ein Internationaler Meister und sieben FIDE-Meister vertreten, darunter der Titelverteidiger vom letzten Jahr, Vjekoslav Vulevic (Montenegro). Dieser schaffte es heuer immerhin auf den 3. Rang. Quelle: Grenchner Tagblatt © Nadine Schmid

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
RangTNrTeilnehmerTitelNWZVerein/OrtGSRVPunkBuchhSoBerg
1. 7. Drechsler, Christoph   2243 Zürich Nimzowitsch 7 6 0 1 6.0 28.5 25.50
2. 1. Ondozi, Murtez FM 2377 Nyon 7 6 0 1 6.0 28.0 27.00
3. 8. Vulevic, Vjekoslav FM 2239 Gonzen 7 5 1 1 5.5 26.0 23.00
4. 9. Kelecevic, Nedeljko IM 2233 Winterthur SG 7 4 2 1 5.0 29.5 22.00
5. 6. Lehmann, Andreas FM 2281 Kirchberg 7 3 4 0 5.0 28.5 19.25
6. 4. Aeschbach, Philipp   2307 Wettswil 7 5 0 2 5.0 28.0 19.50
7. 2. Fejzullahu, Afrim FM 2339 Bern SK 7 4 2 1 5.0 27.0 20.00
8. 3. Ermeni, Avni FM 2313 Neuchâtel CE 7 5 0 2 5.0 26.5 20.00
9. 11. Muheim, Sebastian   2185 Solothurn SK 7 4 2 1 5.0 26.0 19.00
10. 5. Goldstern, Filip Dan FM 2290 Zürich SG 6 4 2 0 5.0 23.5 18.50
11. 27. Dogaru, Dumitru   1785 Solothurn SK 7 5 0 2 5.0 22.0 15.50
12. 10. Melkumjanc, Nicolaj FM 2218 Basel SG 7 4 1 2 4.5 28.0 17.25
13. 28. Stucki, Matthias   1769 Lyss-Seeland 7 4 1 2 4.5 20.5 10.75
14. 13. Portmann, Daniel   2109 Emmenbrücke 7 4 0 3 4.0 31.0 16.50
15. 14. Pfau, Michael   2102 Riehen SG 7 4 0 3 4.0 28.0 15.50
16. 19. Peter, Raymond   1882 Lyss-Seeland 7 4 0 3 4.0 25.0 11.00
17. 15. Martig, Markus   2093 Kirchberg 7 3 2 2 4.0 24.5 12.50
18. 20. Franssen, Roland   1827 Neuchâtel CE 7 3 2 2 4.0 24.5 10.25
19. 17. Schneider, Samuel   1939 Bern SK 7 4 0 3 4.0 24.0 11.50
20. 21. Lustenberger, Josef   1827 Emmenbrücke 7 4 0 3 4.0 23.5 11.50
21. 26. von Ins, André   1797 Lyss-Seeland 7 4 0 3 4.0 21.5 9.50
22. 23. Ehrsam, Andreas   1809 Grenchen 7 4 0 3 4.0 20.5 9.00
23. 25. Hänggi, Daniel   1803 Grenchen 7 3 2 2 4.0 17.5 9.25
24. 12. Carré, Sylvain   2129 Echallens 7 3 1 3 3.5 27.5 13.25
25. 18. Gerber, Benjamin   1904 Zollikofen 7 3 1 3 3.5 25.5 10.75
26. 51. Meier. Roger     Langnau a. Albis 7 3 1 3 3.5 24.0 11.25
27. 22. Andjelkovic, Slavolj   1821 Sierre Cercle d'Eche 7 3 1 3 3.5 23.0 9.25
28. 32. Rickli, Jürg Michel   1730 Grenchen 7 3 1 3 3.5 22.5 11.00
29. 24. Hert, Christoph   1807 Grenchen 7 2 3 2 3.5 22.0 9.75
30. 30. Pfister, Andreas   1752 Grenchen 7 3 1 3 3.5 19.0 7.75
31. 34. Härdi, Heinz   1707 Baden SG 7 3 1 3 3.5 19.0 7.50
32. 16. Maurer, Fritz   2075 Bern Gurten ASV 7 2 2 3 3.0 25.5 10.75
33. 29. Angst, Markus   1761 Olten 7 2 2 3 3.0 25.0 9.75
34. 37. Boner, Timm   1663 Biel SK 7 3 0 4 3.0 24.5 7.00
35. 33. Born, Guido   1723 Olten 7 3 0 4 3.0 23.5 7.00
36. 36. Stöcklin, Ernst Pabl   1678 Biel 7 2 2 3 3.0 23.0 9.25
37. 31. Jedrinovic, Vitomir   1746 Solothurn SK 7 3 0 4 3.0 21.0 7.00
38. 40. Scotton, Mike   1568 Biel SG 7 3 0 4 3.0 19.0 6.50
39. 53. Zanon, Sergio     Grenchen 7 3 0 4 3.0 18.5 6.00
40. 42. Hofer, Jill   1548 Solothurn SK 7 3 0 4 3.0 18.0 6.50
41. 47. Boss, Stefan     Basel 7 3 0 4 3.0 17.0 4.00
42. 41. Kopp, Günter   1557 Biel SK 7 1 3 3 2.5 23.0 8.50
43. 35. Scheidegger, Raphael   1690 Kirchberg 7 2 1 4 2.5 20.5 3.25
44. 38. Mühlemann, Walter   1663 Zollikofen 7 1 3 3 2.5 19.5 6.25
45. 52. Mera, Elvis     Solothurn SK 7 2 0 5 2.0 20.5 3.00
46. 50. Heutschi, Urs     Grenchen 7 2 0 5 2.0 18.5 3.00
47. 45. Stroo, Kees   1295 Solothurn SK 7 2 0 5 2.0 18.5 2.00
48. 43. Geiser, René   1488 Grenchen 7 2 0 5 2.0 18.5 1.00
49. 44. Batschelet, Ernst   1331 Grenchen 7 2 0 5 2.0 17.0 2.00
50. 39. Ugurlu, Mahir   1652 Grenchen 7 2 0 5 2.0 16.5 2.00
51. 49. Heutschi, Nils     Grenchen 7 2 0 5 2.0 15.0 2.00
52. 46. Vogt, Helene   1200 Grenchen 7 1 0 6 1.0 15.0 0.50
53. 48. Castafaro, Daniil     Grenchen 7 1 0 6 1.0 14.0 1.00